ANT+ Mini USB Dongle Empfänger für z.B. Radsensoren Indoor Fahrradtraining

0
1049
 

klein, funktionell, günstig

Um mein Training mit dem Fahrrad zu intensivieren, habe ich mein Rennrad nicht nur in der Trainingsrolle eingespannt, sondern auch beschlossen mit einer Extra Software ala ZWIFT zu trainieren. Damit die Sensoren (Cadence, Geschwindigkeit und Herzfrequenz) auch vom Laptop erkannt werden, musste hierfür ein ANT+ Dongle her.
Da viele Mini-Dongle gleich aussehen, entschied ich mich für das zum Kaufdatum günstigste Modell (Preis war 16,99€).

Durch die Weihnachtsfeiertage erfolgte die Lieferung zwar nicht gleich am Folgetag, aber nach den Feiertagen wurden der Versand und die Lieferung seitens Amazon sofort eingeleitet.

Der Mini-Stick kommt in einer Plastikhülle daher (welche aber der Umwelt zuliebe ruhig kleiner sein könnte). Diese muss nicht erst mühsam aufgeschnitten werden sondern lässt sich werkzeuglos öffnen.

Die Verarbeitung des kleinen Sticks ist sehr gut. Nach dem Einstecken in meinem Laptop (mit Windows 10) wurde der Stick sofort erkannt und automatisch installiert. Bei einigen ANT+-Sensoren hat man ja das Problem mit der Reichweite. Um dies zu umgehen nutzte ich gleich auch ein USB Verlängerungskabel, damit der Dongle recht nahe bei den Sensoren ist.
Was soll ich sagen, Alles funktioniert einwandfrei. ZWIFT erkennt die Sensoren sofort und man kann das Traning beginnen. Die Software BKool erkennt die Sensoren auch, aber hier gibt es leider die Problematik, dass die Software die Geschwindigkeit irgendwie anders berechnet (daher habe ich das Programm sofort wieder deinstalliert, auch wenn es monatlich günstiger ist).

Da ich nicht immer mit dem Laptop trainieren möchte, sondern auch ab und an mal einfach nur das Tablet mit meiner Wahoo-App nutze, folgte auch hier ein Test.
Ich steckte das Adapterkabel von MicroUSB auf USB an mein MediaPad M3 lite 10 (Androidsystem) und verband dann das USB Verlängerungskabel samt dem Dongle mit dem Adapterkabel. Da das Tablet kein ANT+ auf Anhieb erkennt, musste hier noch die App „ANT USB Service“ installiert werden. Voila, alles funktioniert wie es soll und die Sensoren werden jetzt auch erkannt.

Bisher habe ich nichts Negatives bei dem Dongle feststellen können. Er ist klein, alles funktioniert und der Preis war sehr gut. Volle Punkte.

P.S. Auf der Seite von thisisant findet man nicht nur eine Übersicht von ANT+-fähigen Geräten, sondern auch Tips für eine mögliche Fehlersuche (So bin ich auch auf die benötigte App gestossen).