CatIt Design Senses Grastopf Katzengras

0
336
 

Schöne Idee für die Katze ABER….

Ende 2016, als wir unser neues Schmusekätzchen bekamen, wurde auch einiges an Spielzeug gekauft. Neben dem Futterturm und der Spielschiene von Catit kam auch dieses GrasSet hinzu.

Der Zusammenbau und das Einrichten des „Grastopfes“ waren einfach, die beigefügte Anleitung ist gut und verständlich beschrieben. Alle Materialien sind stabil gearbeitet.

Nach der Einrichtung des Grastopfes dauerte es nur ein paar Tage, bis die ersten Gräser zu sehen waren. Unser Kätzchen schaute immer wieder neugierig hin, zeigte aber kein Interesse dran irgendwas mit dem Gras machen zu wollen. Dies war auch später so, nachdem dann alle guten Samen gekeimt hatten (Wie einige andere schon schrieben, gab es auch bei uns viele Samen, die nicht keimten). Ab und an konnten wir die Katze beobachten, wie Sie das Gras rauszog, damit es dann einfach lose auf dem Boden liegt.
Nach einigen Wochen fing es auch bei uns an zu schimmeln, obendrein war ein leicht modriger Geruch in der Luft. Zu dem Zeitpunkt wussten wir nicht wo das herkommen konnte und suchten das ganze Wohnzimmer nach Schimmel ab. Als wir feststellten wo es herkam wurde der Inhalt des Grastopfes entsorgt. Bei einem weiteren Versuch mit Erde und Saatgut von einem anderen Hersteller lief es ähnlich. Zuerst keimte alles gut, die Katze interessierte sich nicht wirklich dafür und irgendwann war dann Schimmelbefall auf der Erde. Wieder wurde alles entsorgt bzw. gereinigt und landete dann am Ende im Schrank.

Von den anderen vorhandenen Produkten aus dem Hause Catit sind wir immer noch begeistert, aber der Grastopf geht gar nicht. Aufgrund der guten Anleitung gibt es immerhin 2 Sterne.
Es gibt zwar mittlerweile eine neue Version von diesem, aber selbst dort soll es das Schimmelproblem geben.