EQT-TEC Tischstativ Videostativ Fotostativ für Kamera Actioncam GoPro Sony Canon Nikon Panasonic Samsung etc

0
1445
 

klein und praktisch

Bei mir kommt seit einigen Wochen immer wieder mal die herkömmliche gute alte Digitalkamera in Benutzung um von gewissen Gegenständen Nahaufnahmen zu machen. Um hier die Bilder nicht zu verwackeln, sollte ein Stativ ran. Leider ist das, welches meine Tochter für Ihre Spiegelreflexkamera hat, zu groß um damit die gewünschten Aufnahmen hinzubekommen, also musste ein kleineres Stativ her. Die Auswahl auf dem Markt ist ja sehr groß, am Ende löste ich den Kauf bei diesem Stativ aus.

Nach dem Öffnen des Kartons kam ein schwarzer Transportbeutel in einer Plastiktüte zum Vorschein. In dem Beutel befindet sich dann das Ministativ. Nach genauerem Betrachten konnte ich nichts Schlechtes feststellen. Alles wirkt wertig und gut verarbeitet, die Stativbeine sind aus Aluminium alles andere größtenteils aus stabilem Kunststoff, nirgendwo gibt es scharfe Kanten an denen man sich schneiden könnte.
Die Platte mit dem Gewinde lässt sich vom Stativ lösen, auf der Unterseite ist als Gegenstück zum Gewinde eine Art Flügelschraube, mit dieser bekommt man die jeweilige Kamera festgeschraubt.
Die Standfüße der Stativbeine haben Kappen aus Gummi übergestülpt, wodurch das Stativ rutschhemmend ist. Der Saugnapf hält zwar nicht auf Holz, aber auf glatten Oberflächen wie Glas saugt dieser sich mit etwas Druck fest.
Bei der Wasserwaage gibt es nichts auszusetzen, sie arbeitet genau.

Nach dem Befestigen der kompakten Digitalkamera wurden diverse Einstellungen mit dem Stativkopf ausprobiert, bei keiner der probierten Ausrichtungen kam das Stativ ins Schwanken bzw. die Kamera ins kippeln. Dies wurde auch mit der Actioncam probiert, welche aber auch leichter ist als die Kompaktkamera.
Bei der Spiegelreflexkamera (Nikon D5300) meiner Tochter musste man dann doch schon eher aufpassen, diese ist halt etwas schwerer. Hier sollte man nicht unachtsam sein und den Schwerpunkt der Kamera incl. des verwendeten Objektives im Auge behalten (vor allem wenn man die angegebene Maximallast des Herstellers von 1KG berücksichtigt).

Mein Fazit: Das Stativ ist die gerade mal knapp 18€ wert, hier stimmt einfach das Preis-/Leistungsverhältnis (vor allem weil vergleichbare Stative mehr kosten).
Sollte sich mit der Zeit doch noch etwas Negatives ergeben, wird die Bewertung angepasst.