Leynatic Wiederaufladbares Licht per USB wasserdicht IP67

0
34
 

Gutes kleines Licht für das Rennrad

Nachdem ich mir ein neues Rennrad kaufte, welches auch zum Pendeln genutzt wird, musste auch ein neues Fahrradlicht her. Wichtig war, es musste klein und unauffällig sein, ebenso sollte es wieder eine Powerbank als Akku haben, welcher in meiner kleinen Oberrohrtasche verstaut ist. Am bisherigen Renner hatte ich schon so ein Licht, welches aber nicht mehr gibt. Bei Amazon gibt es 2 verschiedene Modelle, ich entschied mich für das eckige Design.

Nach der schnellen Lieferung ging es auch gleich an die Montage.

Alle notwendigen Teile sind in einem recht kleinen Karton verpackt. Im Lieferumfang ist alles bei was benötigt wird, die beigefügte Anleitung ist mehrsprachig und gut bebildert. Die Powerbank ist für das Frontlicht, das Rücklicht wird mittels CR2032 Batterien versorgt (hierzu komme ich später)

Das aufladen der Powerbank erfolgt mittels des beigefügten speziellen USB-Kabels in Verbindung mit einem Netzteil (nicht im Lieferumfang, hier passt das Netzteil vom Handy oder man nimmt eine Steckdosenleiste mit USB-Plätzen). Während des Aufladens leuchten die LED´s in den Steckern rot, nach dem aufladen ist eine LED blau.
Die Montage des Frontlichtes geht einfach. Im Vergleich zu meinem alten Licht hat man die Halterung so verändert, dass man das Frontlicht jetzt auch einfacher abnehmen kann. Nun muss nur noch der Akku verbunden werden und es kann losgehen. Die Verbindungsstecker sitzen fest und sind auch besser gegen Feuchtigkeit geschützt als bei meinem alten System.

Da ich nicht zimperlich fahre und auch über Stock und Stein unterwegs bin, konnte ich die Halterung demzufolge auch überall testen. Das Licht sitzt fest und wackelt nicht. Der Leuchtkegel ist zwar nicht breit, aber für Berlin ist das Licht top. Auch die 3 verschiedenen Helligkeitsstufen (nach dem Einschalten beginnend mit der hellsten Stufe) sind einfach per Knopfdruck wählbar.
Die Wasserdichtheit konnte ich auch schon mehrfach erfolgreich ausprobieren (Auch Fahrten im Starkregen waren dabei).

Die Akkulaufzeit ist sehr gut. in der Woche fahre ich mindestens 14 Stunden in Dunkelheit und ich habe es noch nicht geschafft, die Powerbank leer zu fahren (Nutze aber auch fast ausschließlich die schwächste Stufe in Berlin)

Das Rücklicht hatte ich schon bei anderen Beleuchtungen probieren können. Da ich von Lupine das Rotlicht verwende, kam dieses aus dem Set hier nicht in Frage (ist nach meinen bisherigen Erfahrungen auch nicht für Regenfahrten geeignet). Ich finde man sollte so einem Set eh ein Rücklicht mit Akku reinpacken.

Mein Fazit, der Kauf war richtig, das Licht ist Klasse für meine Zwecke. Kann den Kauf nur empfehlen.