Nora Melling – Nachtkrähen

0
1667
 

eine hervorragende geheimnisvolle Geschichte

Als Hanna sicher bei Sonnenuntergang in einen schwarzen Vogel verwandelte, erschrickt sie zu Tode. Der geheimnisvolle Nicolas nimmt ihr die Angst und zeigt ihr, was es heißt, eine Nachtkrähe zu sein. Gemeinsam mit ihm stiehlt sie sich heimlich aus dem Fenster und fliegt durch den Himmel, schwerelos und frei.
Doch dann bedrohen sie schwer bewaffnete Krähenjäger auf ihren Streifzügen durch die Nacht und Hannes Angst kehrt zurück, at Ärger als je zuvor.

Cover:
Das Cover sieht sehr einladend aus für eine düstere Geschichte, aber man sieht auch deutlich das es um Nachtkrähen in Berlin geht. Einzige Frage die ich mir stelle ist, weshalb dort eine rote Feder zu denen ist. 4/5

Meinung:
Es ist eine schöne Geschichte, jedoch fand ich die Umsetzung teilweise nicht sehr gelungen, da es mir an einigen Stellen viel zu lang vor kam und ich dann schon beinahe nicht mehr konnte. Dies passierte mir aber erst ab der Hälfte des Buches. Ansonsten ist es eine hervorragende geheimnisvolle Geschichte und somit ein gutes Buch. Meine Tochter freut sich auf Band 2.