Shimano PD-A530 Klickpedalen für Straße/Touring

0
2180
 

Soweit sind die Pedalen gut

Nachdem ich mir Anfang April 2017 mein erstes Cyclocrossrad gekauft hatte (hatte vorher fast 30 Jahre immer nur MTB´s) mit dem ich in kurzer Zeit auch viel mehr Kilometer fuhr als mit dem MTB, stand schnell fest, das auch Klickpedalen ran müssen.
Die Auswahl ist ja riesig. Nimmt man ein SPD oder ein SPD-SL-System? Nimmt man ein reines Klicksystem oder eher eines mit Wendesystem (also Klick auf der einen und ohne Klick auf der anderen Pedalseite)? Meine Wahl fiel auf das normale SPD-System mit Wendepedal (Ich weiß, das ist eigentlich nicht für ein Rennrad-Design, aber ist ja auch ein CX-Bike). Jetzt die Entscheidung nach dem Modell. PD-M324, PD-T780 XT, PD-MT50 oder PD-A530 ?
Nach reichlicher Überlegung und auch vieler Recherchen im Internet fiel dann schlussendlich die Entscheidung auf das Modell PD-A530, da für diese im Härtefall auch Austauschlager erwerbbar und mithilfe des Tools Shimano TL-PD40 austauschbar sind (jedenfalls habe ich nur für diese welche gefunden).

Im Lieferumfang sind zum einen die beiden Klickpedalen, zum anderen eine sehr umfangreiche Anleitung in zig Sprachen und die SPD-Cleats SM-SH51 (Diese lassen sich nur in eine Richtung aus den Pedalen lösen)

Die Montage der Pedale ging einfach. Das Fahrrad mit dem Körpergewicht stabilisiert, den Fuß auf die rechte Pedale gestellt, an die linke Pedale den 15er Maulschlüssel angesetzt und zu sich herangezogen um die Pedale zu lösen, dann nur noch mit den Fingern die Pedale komplett rausgeschraubt. Die Klickpedale wird dann nur noch in Fahrtrichtung festgeschraubt. Bei der rechten Pedale dann die gleiche Vorgehensweise und fertig.

Die mitgelieferten SPD-Cleats SM-SH51 habe ich nicht an meine Schuhe montiert, ich bin gleich auf die SM-SH56 gegangen, da diese in mehrere Richtungen aus den Pedalen zu lösen sind.

Innerhalb einer Woche bin ich mit dem Rad und den Pedalen knapp 250KM gefahren (tägliche Fahrten zur Arbeit und Wochenendausfahrten). Die Cleats rasten gut ein sowie auch gut wieder aus. Der Schwierigkeitsgrad lässt sich an den Pedalen einstellen (Für den Stadtverkehr mit vielen Ampeln habe ich diese etwas weicher eingestellt).
Während der ersten Woche hatte ich auch alles an Wetter bei, was man nur haben kann, konnte also auch testen wie sich die Pedalen bei Nässe verhalten. Im eingeklickten Zustand ist alles gut, das einrasten geht da nur etwas fummeliger da die nasse Schuhsohle doch gerne mal etwas über die Pedale rutscht. Die Seite ohne Clicksystem geht bei Nässe gar nicht, die Schuhe finden einfach keinen Halt (und die Schuhe, welche eigentlich eher für MTB sind, haben ein Geländeprofil).
Am 5ten Tag (nach etwa 150KM) fing es irgendwann an zu knarzen und quietschen, sobald ich anfing in die Pedale zu „treten“. Es kam von der rechten Pedale, mit der ich auch an Ampeln etc. anfange zu treten. Da ich den Fehler wissen wollte, recherchierte ich in Foren und es kam immer das gleiche Resultat, Lagerbuchse defekt, welches durch falschen Zusammenbau seitens Shimano wohl schnell entsteht (nicht nur bei dem Modell A530).
Ich bin dann zum Händler, der die Pedale sofort austauschte. Die Austauschpedale machte bisher jedoch keine Probleme.
Was nach kurzer Zeit schon auffällt, der schwarze Lack geht an manchen Stellen schnell ab, zumindest an den Stellen, über die man mit den Schuhen immer rüber rutscht.

Hier übrigens einmal das ausgebaute Lager

Nach meinen bisherigen Erfahrungen mit den Pedalen und auch dem was man so von anderen Nutzern liest, kann ich den Pedalen keine 5 Sterne geben. Aktuell gebe ich 4 Sterne, werde aber definitiv die Bewertung anpassen sobald wieder Probleme auftreten.

Zusatz:
Da ich nicht weiß, wie lange die Pedale diesmal halten, habe ich vorsorglich auch schon einmal nach Alternativen geschaut. Es gibt ja einige Wechselpedale (größtenteils wirklich für MTB´s mit breiter Plattform) aber nur ein Modell, welches ein ähnliches Design hat und zusätzlich Stifte auf der Plattformseite. Da ich noch ein MTB habe, kaufte ich mir jetzt parallel die Xpedo Traverse Duo, welche ich demzufolge in der nächsten Zeit parallel teste und dann gut vergleichen kann (und auch entsprechend bewerten werde).