Topeak Airbooster TAB-1 CO2 Kartuschenpumpe Luftpumpe Presta Schrader silver

0
112
 

kleine und handliche Kartuschenpumpe

Nachdem mir bei RTF´s und Teamfahrten öfter schon ein Schlauch kaputt ging und das aufpumpen per Minipumpen doch sehr mühsam und zeitraubend war, beschloss ich mir für meine Rennräder eine Co2-Pumpe zu kaufen. Leider kaufte ich mir zuerst eine Co2-Pumpe für Kartuschen ohne Gewinde, daher kam jetzt noch diese Co2-Pumpe von Topeak ran.

Im Lieferumfang ist neben der Kartuschenpumpe noch eine 16g-Kartusche sowie ein Silikonüberzieher (Sleeve) und eine ausführliche mehrsprachige Beschreibung.

An der Verarbeitung der Pumpe gibt es nichts auszusetzen. Alles ist aus Aluminium gefräst und gut verarbeitet. Die mitgelieferte Kartusche ist eingeschraubt. Für die Nutzung wird die Gummiabdeckung aufgemacht, die Kartusche aus der einen Seite aus- und in die andere Seite eingeschraubt. Man hört dann ein kleines kurzes Zischen sobald der integrierte Dorn die Kartusche angestoßen hat.
Die Nutzung geht dann einfach. Aufs Schlauchventil aufsetzen und drauf drücken, schon stößt das Co2 in den Schlauch. Der Reifen füllte sich schnell. Leider kam nicht das ganze Co2 raus, sodass beim Abschrauben der Kartusche noch Gas auswich. Bei einer NoName Kartusche war das sogar noch viel heftiger (Da hatte ich nur 2 Bar auf dem Reifen, aber dies lag an der Kartusche).

Im Gesamten gesehen bin ich mit der Co2-Pumpe zufrieden, der Reifen ist viel schneller wieder fahrbereit als mit einer der vielen Minipumpen. Da nicht das ganze Gas in den Reifen geht ziehe ich allerdings einen Punkt ab.