Vicksongs Bluetooth Selfie Stick mit Beleuchtung für fast alle Smartphones

0
504
 

ein Selfie Stick der sich von der Masse abhebt

Meine Tochter macht gerne Fotos (vor allem mit Ihrer DSLR), mittlerweile aber gerne auch zusammen mit Ihrer besten Freundin in Form von Selfies per Handy. Da die Arme nie lang genug sind um vernünftige Bilder zu knipsen, wollten die beiden einen Selfie Stick haben und baten mich etwas Ordentliches herauszusuchen, was lange hält. Nach viel Suche und lesen der vielen Rezensionen bei der Masse an Produkten fiel die Wahl letztendlich auf diesen Stick von Vicksongs, denn dieser macht einen wirklich stabilen Eindruck.

Die Freude der beiden Mädels war groß, als Amazon den Stick schon innerhalb von 1 1/2 Tagen zustellte.

Geliefert wird der Stick in einem schmalen Karton, der Stick selber ist in einem kleinen Beutel samt einem USB-Ladekabel, einem kleinen TrageBändchen und einer englischsprachigen Anleitung eingepackt.
Nach Sichtung der Anleitung stellten wir fest, dass ein Spanngummi fehlte, worauf ich den Support anschrieb und dieser mir nach einer schnellen Antwort auch innerhalb von 2 Tagen einen Ersatz zukommen ließ.

Währen der Wartezeit auf den Spanngummi wurde der Stick natürlich genauer inspiziert und etwas ausprobiert, hierzu hieß es zuerst aufladen. Einfach das USB-Ladekabel an den Laptop oder an das Ladegerät vom Smartphone gesteckt, schon fängt eine kleine rote LED an zu leuchten und erlischt sobald der Akku voll aufgeladen ist.

Nachdem der Akku voll war, erfolgte die Materialprüfung. Der Stick ist zwar mit viel Plastik hergestellt worden, aber dieses macht einen robusten Eindruck. Es gibt nirgendwo scharfe Kanten, also auch keine Verletzungsgefahr. Die Gelenke drehen sich alle gut, sobald man diese mittels der Flügelschrauben löst. Das Spiralkabel für das Blitzlicht ist in der Länge dehnbar, aber auch recht dünn (Mal sehen wie lange das Kabel am Ende hält).
Beim auseinanderziehen des Stick, welcher aus Alu ist, hängt es nirgendwo, alle einzelnen Stufen gleiten gut auseinander (beim zusammenschieben auch wieder ineinander).

Beim Verbinden des Sticks mit dem Smartphone (getestet wurde mit einem Samsung Galaxy S5, einem Galaxy S8 sowie einem Huawei P8 lite) gibt es keinerlei Probleme. Der Stick wird beim Pairing sofort vom Smartphone gefunden, die Kopplung erfolgte innerhalb von Sekunden.

Das einspannen des Smartphones klappt gut. Einfach die Haltebacken aufklappen, das Smartphone an der oberen Seite einlegen, nach oben drücken damit sich die Halterung öffnet und unten einspannen. Auch ohne den noch fehlenden Spanngummi sitzt das Smartphone gut in der Halterung.

Das integrierte Blitzlicht kann mittels des Knopfes am Handgriff in 3 Helligkeitsstufen eingestellt werden (Sofern das dünne Spiralkabel verbunden ist).

Hat man das Motiv für das Selfie gefunden, heißt es jetzt einfach nur noch kurz Knopf am Bedienteil drücken und schon wird das Foto gespeichert.

Dank des Spiegels (Ist bei der Lieferung mit einer Schutzfolie versehen) auf der einen Seite der Halterung für das Smartphone ist man nicht nur auf die Frontkamera des Gerätes angewiesen, sondern kann auch die meist Hochauflösende Rückkamera nutzen. Der Spiegel ist zwar in der Schärfe nicht vergleichbar mit einem Spiegel aus dem Badezimmer oder vom Kleiderschrank, aber er ist ausreichend.

Bei der Akkulaufzeit wurde bisher nichts Gegenteiliges in Bezug auf die Herstellerangaben festgestellt. Einzig die Ladezeit war etwas mehr als die angegebene halbe Stunde.

Das Gesamtfazit von uns, aber vor allem von den beiden Mädels: Der Selfie Stick ist zwar nicht der leichteste (der Griff ist das schwerste am Selfie Stick), dafür ist er robust gebaut und macht wirklich Freude. Sollte es mit der Zeit doch noch Probleme geben, wird die Bewertung angepasst, bis dahin wird die volle Punktzahl vergeben.