Wirwave Armband für das Smartphone für diverse Sport- und Freizeitaktivitäten

0
1549
 

Das Handy-Armband überrascht

Für meine sportlichen Aktivitäten (hauptsächlich Fitnessstudio und lange Radfahrten) war ich auf der Suche nach einer Mitnahmemöglichkeit für mein Smartphone, ohne dass man jetzt einen Rucksack oder eine Bauchtasche benötigt, was gerade bei sportlichem Radfahren doch eher hinderlich ist. Eigentlich hatte ich mir hierfür den Laufgürtel von Formbelt geholt, aber dieser ist für mein Samsung Galaxy S5 doch ungeeignet (Gerät ist ziemlich mühsam rein- und auch wieder).
Hier blieb für mich dann nur die Alternative eines „Armbandes“ bei der das Gerät am Oberarm getragen wird. Auf dem Markt gibt es ja viele solcher Taschen, welche soweit auch gut durchdacht sind und das Gerät vor Wasser schützen, allerdings staut sich meiner Erfahrung nach in den Taschen die Wärme, die das Gerät produziert (Gerade wenn man eine App am Laufen hat).
Ich fand durch Zufall dann dieses Armband und bestellte es einfach.

Die Aufmachung des Armbandes ist gut gemacht. Im Set befindet sich das Klett-Armband, der Halter, der Adapter für das Smartphone und eine Schablone incl. Anweisungen um den Adapter am Smartphone zu befestigen.

Nach Sichtung der Anweisungen kamen gleich Zweifel auf. Dort ist aufgeführt, dass die Hülle des Smartphones nicht aus Silikon, Gummi oder ähnlichem bestehen darf, mein Cover vom S5 hat allerdings solch eine Oberfläche und ist obendrein auch nicht 100%ig eben. (Warum steht von den Einschränkungen nichts in der Beschreibung von Amazon?)
Egal, ich probierte das Ganze trotzdem. Das originale, unbenutzte Backcover aus dem Schrank geholt, den Adapter mittels der Schablone auf das Backcover geklebt und etwas mehr als 24 Stunden liegen lassen (steht ja so in der Anweisung). Jetzt folgte dann die Probe, Flipcover ab und das Backcover ran, Armband um den Oberarm angebracht und das Gerät eingerastet. Das Smartphone rastet sehr gut ein und sitzt auch fest, die Verriegelung lässt das Gerät nicht wackeln.

Bei der „Generalprobe“ im Fitnessstudio auf dem Laufband und auch auf dem Crosstrainer hielt das Gerät perfekt, auch bei einer knapp 3 Stunden Fahrradfahrt gab es keinerlei Probleme mit der Halterung. Auch die Entnahme des Gerätes geht leicht. Einfach den blauen Knopf drücken und das Gerät abnehmen. Da das Armband dank der Klettfunktion variabel einstellbar ist, lässt es sich je nach Wunsch auch richtig eng einstellen.

Bis hierhin bin ich begeistert von dem Armband. Einzige Bedenken habe ich bei der wärmeren Jahreszeit, denn Wärme lässt ja bekanntlich Kleber weich werden, wodurch sich das Gerät vom Adapter lösen könnte. Ob dies so kommt wird sich dann in einigen Wochen zeigen.
Derzeit gebe ich volle Punkte. Sollte sich dann meine Vermutung bewahrheiten, wird die Bewertung auf alle Fälle angepasst.