AKASO Actioncam 4K Full HD 12MP Wifi 170° Weitwinkel Fernbedienung und Zubehörkit

0
681
 

tolle Actioncam zum guten Preis

Ich hatte ja schon einige Actioncams ausprobiert und bin letztendlich bei einer von Vemico hängen geblieben, mit der ich u.a. meine Rennradfahrten aufzeichne. Zwischenzeitlich hatte ich auch noch zusätzlich eine gleichwertige Cam von Muson um nicht immer die Cam zwischen 2 Rädern zu wechseln, aber diese schenkte ich dann meinem Onkel für seine vielen Tauchurlaube.
Nun hatte ein Freund Geburtstag. Da er ebenso wie ich die Radfahrten gerne filmt, dabei aber immer riskante Manöver macht durch die Handyfilmerei, wurde beschlossen ihm eine Actioncam zu schenken. Diesmal wurde es die Cam von AKASO, da diese gerade im Angebot war und sonst gleich meine eigenen Cam ist.

Die Cam kommt in einem ansprechenden Präsentationskarton daher. Im unteren Teil befindet sich neben der Anleitung, der beiden Akku´s und dem Ladegerät noch das ganze Zubehör.

Während die beiden Akku´s aufgeladen wurden, lud ich schon einmal zum Testen die App iSmart DV und fand nebenbei auch direkt eine App von AKASO.
Der Unterschied der beiden Apps: bei der iSmart kann man das Bild nach Kopplung mit der Cam im Hoch-sowie Querformat betrachten etc., bei der Cam von AKSAO geht das nur im Hochformat, was ein kleines Bild hervorruft.

Nachdem die Akku´s aufgeladen waren, wurde einer in die Cam eingesetzt, die Cam richtig im Menü eingestellt und schon konnte es losgehen.
Hinweis: Wie bei allen Cams, welche ich bisher nutzte, setzt sich die Uhrzeit und das Datum wieder auf 0. Entweder stellt man das übers Menü wieder ein oder koppelt die Cam kurz mit der App zum Synchronisieren. Ist die Cam zum Akkuwechsel übrigens an einer Stromquelle angeschlossen (per USB-Kabel) bleibt die Uhrzeit erhalten).

Für die Probeaufnahmen setzte ich eine 32GB-Speicherkarte ein, montierte die Cam samt Unterwassergehäuse am Fahrrad und fuhr los. Da die Cam über Kopf hängt, musste natürlich im Menü noch die 180°-Drehung aktiviert werden.

Die Qualität der Fotos sowie auch der Videos ist Klasse. Es sind zwar nur maximal 12MP gegeben, aber das gespeicherte sieht gestochen scharf aus.
Die Akkulaufzeit der 1050mAh beträgt etwa 100 bis 120 Minuten je Akku.

Die gespeicherten Daten lassen sich entweder per Appverbindung auf das Tablet/das Smartphone ziehen, per Direktverbindung mit dem PC auslesen oder durch einen Kartenadapter.

Da alles so gut lief mit der Cam, wurde diese dann endlich verschenkt. Der Beschenkte hat sich richtig gefreut und sofort die ersten Radfahrten absolviert. Selbst nach langer Zeit freut er sich immer noch richtig über die Cam und dessen tolle Bildqualität, seitdem war das Handy auch nicht mehr während der Fahrt in der Hand.