Willingood Reparaturwerkzeug für Scheibenwischer Riefenentferner (Typenoffen)

0
697
 

Die Maniküre für die Scheibenwischergummi´s

Da Scheibenwischer schon immer etwas teurer waren, hatte ich selbst bei meinem ersten Auto im Jahr 1998 einen Scheibenwischer-Riefen-Entferner. Leider ging dieser nach fast 20 Jahren dann doch mal kaputt, wodurch ich einen Ersatz brauchte. Ich tausche zwar bei meinen AeroTwin-Wischern die Gummis für einen schmalen Taler, aber auch diese lassen sich mithilfe von den Riefenentfernern auffrischen wodurch diese länger nutzbar sind.

Im Lieferumfang des Sets ist zum einen der Riefenentferner, indem auch das Transportbeutelchen versteckt ist und zum anderen eine Beschreibung welche zwar eher mittelmäßig übersetzt wurde aber dennoch gut verständlich ist.
Der Klotz ist aus Plastik, ebenso die Chromfarbene Führungsschiene. Entfernt man die Führungsschiene, kommt der metallische Part zum Vorschein, der wie eine Nagelfeile aussieht.

Die Anwendung ist einfach. In der Beschreibung steht zwar, dass man das Teil nass anwenden soll (ala nasses Schleifpapier) aber es klappt auch gut ohne das nässen der metallenen Feile.
Ist man fertig mit dem abschleifen der Wischergummis lässt sich die Führungsschiene wieder einfach entfernen und die Feile reinigen. Sofern ohne Wasser gearbeitet wurde, kann man jetzt den Riefenentferner in den Transportbeutel packen und weglegen.

Im Vergleich zu meinem alten Riefenentferner ist dieser hier wesentlich besser (gut weiterentwickelt) vor allem was die Reinigung angeht. Es gibt auch andere Reparaturwerkzeuge wo man mit Klingen die Gummi´s gerade schneidet, diese finde ich allerdings schwieriger in der Anwendung als diesen Schleifklotz. Sicher schreckt der Preis von ~12€ anfangs etwas ab, aber wenn man bedenkt was man auf Dauer an Geld spart relativiert sich das schnell wieder. Da es dieses Produkt bei anderen Anbietern allerdings günstiger gibt, ziehe ich dennoch einen Punkt ab.