CYCPLUS Autoluftpumpe 150PSI/10,3 Bar elektrisch mit Display

0
125
 

Gute Funktionen

Aus dem Autobereich kenne ich schon elektrische Luftpumpen, welche über die Autosteckdosen betrieben werden. Da ich diese praktisch finde, schaffte ich mir jetzt auch eine an.

Im Lieferumfang ist alles enthalten, was man benötigt, um das Gerät per Autosteckdose zu betrieben, aber auch dank des eingebauten Akkus ohne das Stromkabel. Dank der vielen Adapter kann das Gerät nicht nur für Autoventil, sondern auch für Fahrradreifen oder Luftmatratzen etc. verwendet werden.

Das Gerät ist recht handlich und auch die Bedienung ist einfach.
Der Akku war schon vollgeladen bei der Lieferung, daher erfolgte gleich ein erster Test am Mountainbike. Ich stellte 2 Bar ein und pumpte mein Hinterrad auf. Dies dauerte zwar etwas länger (schneller geht es aber nur mit einer Pumpe an der Tankstelle oder einer Co2-Kartuschenpumpe) und das Gerät ist hierbei nicht gerade leise (Die Kompressoren bei Autos sind aber auch recht laut), aber nach einer Weile war das Hinterrad vollgepumpt. Im Vergleich zu meiner Standpumpe passt der Druck auch recht gut überein (Die Standpumpe zeigte mir 2,2 Bar an). Diesen Test wiederholte ich dann am Rennrad mit 6,5 Bar. Auch hier wurde etwas mehr Luft reingepumpt als ich wollte, aber das ist ok. Da ich das jetzt weis, kann ich gleich von vornherein etwas weniger Druck einstellen.
Der Akkuverbrauch war nach den beiden Reifen noch über 50% (wohlgemerkt der Akku war nicht komplett voll aufgeladen).
Zum Schluss testete ich noch eine Luftmatratze. Diese war wie gewünscht voll gepumpt, dafür war dann der Akku aber auch fast leer. Also ab an die Steckdose. Während des Ladeprozesses leuchtet übrigens eine kleine rote LED.
Die digitale Anzeige ist übrigens recht klein.

Nachdem die Tests bei den Fahrrädern erfolgreich waren, folgte noch die Probe beim Auto mittels des Stromkabels. Alles funktionierte zuverlässig.
Was mir bei allen Tests auffiel, der eingeschraubte Luftschlauch wird recht warm, dies sollte man beachten, wenn man die Pumpe nach der Nutzung gleich wieder wegpacken möchte.

Die Nutzung als Powerbank klappte bei meinem Samsung Galaxy S8 übrigens sehr gut, auch die Taschenlampe ist für den gelegentlichen Gebrauch ausreichend (Das Licht ist eher punktuell).

Final gesehen bin ich von dem doch recht kleinen Gerät wirklich angetan. Es erfüllt seinen Zweck zuverlässig und ist schnell einsatzbereit. Vorsicht ist beim Luftschlauch nach der Nutzung geboten und auch die eingestellten Bar sollte man gegenprüfen, damit man nicht zu viel Druck aufgebaut hat. Punktemäßig bewege ich mich hier zwischen 4 und 5.