Youngdo Sonnenbrille polarisiert, schwarz

0
296
 

Schöne Brille, aber recht dunkel

Letztens ging mir leider meine RayBan Sonnenbrille kaputt, welche auch nicht mehr im Handel erhältlich ist. Da ich fürs Autofahren Ersatz brauchte und selbst auf dem Gebrauchtmarkt mein gewünschtes RayBan-Modell schwer zu bekommen ist, kaufte ich mir diese Sonnenbrille, da diese optisch schon an meine alte Brille rankommt.

Geliefert wird die Sonnenbrille in einem doch recht ungewöhnlichen Etui. Darin ist neben der Brille noch ein Säckchen enthalten, wo das Brillenputztuch sowie ein Mini-Feinschraubendreher als Schlüsselanhänger enthalten sind.

Die Brille machte von Anfang an einen guten und robusten Eindruck. Die dunklen (schwarzen) Gläser sind geschraubt (Viele Brillen auf dem Markt sind ja nur noch geklippt), die Bügel sind mit einem Federscharnier befestigt, der Nasenbügel ist aus Metall und an die Nase anpassbar.
Leider ist das Ende der Bügel, welches mit Gummi/Silikon überzogen ist, nicht so gut verarbeitet. Hier wurden die „Abbruchkanten“ nicht sauber entgratet, sodass man sich doch kratzen kann beim aufsetzen. Abhilfe schafft hier ein z.B. scharfes Messer, damit die Kanten geglättet werden können.

Hat man die Brille aufgesetzt, sitzt diese sehr gut, im Gegensatz zu anderen ist mir keine Spiegelung der Nasenbügel oder dergleichen aufgefallen. Die Gläser sind schon sehr dunkel, bei Dämmerung sollte man diese dann doch schon absetzen (zumindest beim Autofahren).

Genauso wie meine alte RayBan und auch meine Radsportbrillen ist diese hier polarisiert. Zum einen konnte ich dies anhand von Testkärtchen prüfen, welche ich habe und zum anderen erkennt man es, wenn man sich mal Autoheckscheiben ohne die Brille anschaut und dann mit der Brille (Man erkennt dann eine andere Scheibenstruktur).

Abschließend kann ich schreiben, dass die Brille schon einen guten Eindruck hinterlassen hat. Durch die scharfkantigen Bügelenden (welche man bearbeiten muss)und die recht dunklen Gläser schwanke ich zwischen 4 und 4,5 Sternen.